Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Online-Shops HEPATICA.pl

Der Online-Shop Hepatica.pl, der unter https://hepatica.pl (nachfolgend Online-Shop genannt) betrieben wird, gehört HEPATICA Sławomir Rasiński, Nasutów 164, 21-025 Niemce, Steuernummer (NIP): 713-100-84-19, statistische Betriebsnummer (REGON): 430413568, Kundendienstbüro Tel./Fax 81 443 88 21, biuro@hepatica.pl (nachfolgend Verkäufer genannt).

I. Begriffsbestimmungen

  1. Werktage – Wochentage von Montag bis Freitag, ausgenommen gesetzliche Feiertage.

  2. Lieferung – eine tatsächliche Handlung, die darin besteht, dass der Verkäufer die in der Bestellung angegebenen Waren über den Lieferanten an den Kunden liefert.

  3. Lieferant – ein Unternehmen, mit dem der Verkäufer bei der Lieferung von Waren zusammenarbeitet.

  4. Passwort – eine Reihe von Buchstaben, Ziffern oder anderen Zeichen, die vom Kunden bei der Registrierung im Online-Shop gewählt werden, um den Zugriff auf sein Kundenkonto im Online-Shop zu sichern.

  5. Kunde – ein Subjekt, zugunsten dessen Dienstleistungen auf elektronischem Weg gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den gesetzlichen Vorschriften erbracht werden können oder mit dem ein Kaufvertrag abgeschlossen werden kann.

  6. Verbraucher – eine natürliche Person, die eine rechtliche Maßnahme ergreift, die nicht unmittelbar mit ihrer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit verbunden ist.

  7. Kundenkonto – ein für jeden Kunden individuelles Konto, das zu seinen Gunsten vom Verkäufer erstellt wird, nachdem der Kunde sich registriert hat.

  8. Login – eine individuelle Bezeichnung des Kunden, die von ihm bestimmt wird, bestehend aus einer Reihe von Buchstaben, Ziffern oder anderen Zeichen. Das Login ist samt Passwort zur Erstellung des Kundenkontos im Online-Shop erforderlich.

  9. Allgemeine Geschäftsbedingungen – die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Online-Shops.

  10. Registrierung – eine tatsächliche Handlung, die auf eine in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestimmte Art und Weise ausgeführt wird und zur Nutzung aller Funktionalitäten des Online-Shops durch den Kunden erforderlich ist.

  11. Verkäufer – das Unternehmen HEPATICA Sławomir Rasiński, Nasutów 164, 21-025 Niemce, Steuernummer (NIP): 713-100-84-19, statistische Betriebsnummer (REGON): 430413568, Kundendienstbüro Tel./Fax 81 443 88 21, biuro@hepatica.pl, das zugleich Inhaber des Online-Shops ist.

  12. Website des Online-Shops – Webseiten, unter denen der Verkäufer seinen Online-Shop in der Domäne hepatica.pl betreibt.

  13. Ware – ein Produkt, das vom Verkäufer über die Website des Online-Shops präsentiert wird.

  14. Kaufvertrag – ein Kaufvertrag, der zwischen dem Kunden und dem Verkäufer auf elektronischem Wege unter den in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Bedingungen abgeschlossen wird.

  II. Allgemeine Bestimmungen

  1. Anzeigen, Werbeanzeigen, Preislisten und sonstige Produktinformationen, die auf der Website des Online-Shops zur Verfügung gestellt werden, insbesondere deren Beschreibungen, technische und Leistungsmerkmale sowie Preise stellen kein kommerzielles Angebot im Sinne des Artikels 66 des Bürgerlichen Gesetzbuches dar und sind lediglich eine Einladung zum Abschluss eines Vertrages im Sinne des Artikels 71 des Bürgerlichen Gesetzbuches vom 23. April 1964 (Gesetzblatt Nr. 16, Punkt 93, mit späteren Änderungen).

  1. Alle Rechte an dem Online-Shop, einschließlich der Urhebervermögensrechte, Rechte des geistigen Eigentums an seinem Namen, seiner Internet-Domain, der Website des Online-Shops, sowie den auf der Website des Online-Shops veröffentlichten Mustern, Formularen und Logos (mit Ausnahme von Logos und Fotos, die auf der Website des Online-Shops zur Warenpräsentation präsentiert werden, zu denen das Urheberrecht Dritten gehört) gehören dem Verkäufer und die Nutzung dieser Rechte darf ausschließlich auf die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestimmte Weise und gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgen.

  III. Nutzung des Online-Shops

  1. Die Nutzung des Online-Shops darf nur zu Bedingungen und in dem Umfang erfolgen, die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt sind.

  1. Der Verkäufer wird alle Anstrengungen unternehmen, um die Nutzung des Online-Shops mit allen gängigen Webbrowsern, Betriebssystemen, Gerätetypen und Internetverbindungsarten für Internetnutzer zu ermöglichen. Die technischen Mindestanforderungen für die Nutzung der Website des Online-Shops sind Webbrowser, mindestens Internet Explorer 8, Chrome 16, FireFox, 10, Opera 11, Safari 5 oder höher, mit aktiviertem Javascript, der Cookies und eine Internetverbindung mit einer Bandbreite von mindestens 256 kbit/s akzeptiert. Die Website des Online-Shops ist für eine Bildschirmauflösung von mindestens 1024 × 768 Pixeln optimiert.

  1. Der Kunde, der den Online-Shop nutzt, hat keinen Anspruch auf Eingriffe in Inhalt, Struktur, Form, Grafik und Funktionsweise des Online-Shops und der Website des Online-Shops.

  1. Es ist dem Benutzer untersagt, illegale Inhalte bereitzustellen und die Website des Online-Shops oder kostenlose Dienstleistungen des Verkäufers in einer Weise zu verwenden, welche gegen jegliches anwendbares Recht, die guten Sitten, Persönlichkeitsrechte Dritter oder die berechtigten Interessen des Verkäufers verstößt.

  1. Der Kunde ist berechtigt, die Ressourcen des Online-Shops ausschließlich für den eigenen Gebrauch zu nutzen. Es ist nicht gestattet, die Ressourcen und Funktionen des Online-Shops zu nutzen, um die gewerbliche Tätigkeit des Kunden zu betreiben oder die Interessen des Verkäufers zu verletzen.

  1. Der Verkäufer erklärt, dass der öffentliche Charakter des Internets und die Nutzung der auf elektronischem Weg erbrachten Dienstleistungen das Risiko des unbefugten Zugriffs auf Kundendaten und der Kundendatenänderung mit sich bringen kann. Daher sollten Kunden geeignete technische Maßnahmen ergreifen, die die oben genannten Bedrohungen minimieren. Verwenden Sie insbesondere Antivirenprogramme und solche, die die Identität der Internetnutzer schützen. Der Verkäufer fragt niemals nach dem Kundenkonto-Passwort.

  IV. Registrierung

  1. Um ein Kundenkonto zu erstellen, muss sich der Kunde registrieren.

  1. Für Bestellungen im Online-Shop ist keine Registrierung erforderlich. Ein Kunde, der die Registrierungsmöglichkeit nicht nutzen möchte, kann eine Bestellung aufgeben, indem er nur die Daten angibt, die für die Bearbeitung der Bestellung erforderlich sind (sogenannte Schnellbestellung).

  1. Um sich zu registrieren, sollte der Kunde das Registrierungsformular ausfüllen, das vom Verkäufer auf der Website des Online-Shops bereitgestellt wird, und das ausgefüllte Registrierungsformular auf elektronischem Wege an den Verkäufer senden, indem er die entsprechende Funktion im Registrierungsformular auswählt. Bei der Registrierung legt der Kunde ein individuelles Passwort fest.

  1. Das Ausfüllen des Registrierungsformulars folgt den folgenden Regeln:

      1. Der Kunde sollte alle Felder des Registrierungsformulars ausfüllen, es sei denn, das Feld ist als optional gekennzeichnet;

      2. Die im Registrierungsformular angegebenen Informationen sollten sich nur auf den Kunden beziehen und der Wahrheit entsprechen. Der Kunde ist für die Richtigkeit der im Registrierungsformular angegebenen Informationen verantwortlich;

      3. Der Kunde sollte sich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut machen und deren Inhalt akzeptieren, indem er das entsprechende Feld des Registrierungsformulars markiert;

      4. Der Kunde, der das entsprechende Feld des Registrierungsformulars markiert, sollte den Willen zum Abschluss eines Vertrages über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen zu seinen Gunsten durch den Verkäufer zum Ausdruck bringen. Wenn der Kunde nicht den Willen zum Abschluss des Vertrages ausdrückt, ist die Registrierung und die Erstellung des Kundenkontos nicht möglich;

      5. Der Kunde sollte der Verarbeitung seiner im Registrierungsformular enthaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke der Diensterbringung aufgrund der gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge (Artikel 23 Absatz 1 Nummer 3 des Datenschutzgesetzes) zustimmen, wobei der Kunde das Recht hat, auf seine Daten zuzugreifen und diese zu korrigieren.

  1. Die Zusendung eines ausgefüllten Anmeldeformulars ist gleichbedeutend mit:

      1. der Annahme und Zustimmung des Kunden zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen;

      2. der Einwilligung zur Verarbeitung der im Registrierungsformular enthaltenen personenbezogenen Daten des Kunden durch den Verkäufer zur Kundenkontoführung und mit der Einwilligung für die Zusendung von Informationen über die Nutzung des Kundenkontos an die vom Kunden bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse durch den Verkäufer.

  1. Während der Registrierung kann der Kunde der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für Marketingzwecke zustimmen. Der Kunde wird vom Verkäufer in einem solchen Fall über den Zweck der Datenerhebung sowie auch über die dem Verkäufer bekannten und beabsichtigten Empfängern dieser Daten ausdrücklich informiert. Mit der Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für Marketingzwecke wird Folgendes berücksichtigt.

      1. Die Erteilung der Einwilligung ist freiwillig. Der Kunde kann seine Einwilligung jederzeit widerrufen;

      2. Der Kunde, dem die persönlichen Daten gehören, hat das Recht, auf die Inhalte zuzugreifen und personenbezogene Daten zu korrigieren;

      3. Die Einwilligung des Kunden zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten erfolgt durch Markieren eines entsprechenden Feldes im Registrierungsformular.

  1. Mit der ausdrücklichen Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für Marketingzwecke willigen Sie ein, kommerzielle Informationen vom Verkäufer oder Werbetreibenden, die mit dem Verkäufer kooperieren, an die im Registrierungsformular angegebene E-Mail-Adresse zu erhalten.

  1. Nach der Absendung des ausgefüllten Registrierungsformulars erhält der Kunde vom Verkäufer unverzüglich eine Registrierungsbestätigung an die im Registrierungsformular angegebene E-Mail-Adresse. Ab diesem Zeitpunkt wird der Vertrag über die Kundenkontoführung auf elektronischem Weg abgeschlossen und der Kunde kann auf das Kundenkonto zugreifen und Änderungen an den bei der Registrierung angegebenen Daten vornehmen, mit Ausnahme des Logins.

  1. Der Kunde ist verpflichtet, alles daran zu setzen, die Vertraulichkeit zu wahren und sein Passwort nicht an Dritte weiterzugeben. Wenn der Verdacht besteht, dass sich das Passwort im Besitz einer unbefugten Person befand, ist der Kunde verpflichtet, dies dem Verkäufer unverzüglich unter Verwendung der verfügbaren Kommunikationsmittel mitzuteilen. In einer solchen Situation sollte der Kunde das Passwort unverzüglich ändern, indem er geeignete Funktionen innerhalb des Kundenkontos verwendet.

  1. Der Verkäufer trifft und implementiert angemessene Sicherheitsvorkehrungen gegen unbefugte Verwendung, Vervielfältigung oder Verbreitung von Inhalten, die auf der Website des Online-Shops enthalten sind. Wenn der Verkäufer die oben genannten Sicherheitsvorkehrungen trifft, verpflichten sich die Kunden, jegliche Maßnahmen zu unterlassen, die auf die Beseitigung oder Umgehung solcher Sicherheitsvorkehrungen oder Lösungen abzielen.

  V. Datenschutzerklärung

  1. Die erhaltenen personenbezogenen Daten des Kunden werden vom Online-Shop in Übereinstimmung mit dem Gesetz verarbeitet und ausschließlich für den Zweck der Bearbeitung der Bestellung des Kunden verwendet.

  1. Darüber hinaus kann der Kunde der Verarbeitung seiner im Registrierungsformular des Online-Shops angegebenen personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken sowie dem Erhalt von Geschäftsinformationen vom Inhaber des Online-Shops auf elektronischem Weg und auf dem Postweg zustimmen. Die Angabe von personenbezogenen Daten für diesen Zweck ist freiwillig.

  1. Der Kunde hat das Recht, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen und diese zu korrigieren.

  1. Um die Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen, ist der Kunde verpflichtet, auf elektronischem Weg oder an eine Postanschrift den Antrag auf die Löschung seiner personenbezogenen Daten aus der Datenbank des Online-Shops zu senden.

  VI. Verkaufsgegenstand

  1. Der Online-Shop bietet insbesondere Nahrungsergänzungsmittel (im Folgenden Waren oder Produkte genannt) an, die gemäß den geltenden Vorschriften in der Republik Polen in Verkehr gebracht werden.

  VII. Produktpreis

  1. Der auf der Website des Online-Shops angezeigte Produktpreis ist in polnischen Zloty (PLN) angegeben und enthält die Mehrwertsteuer.

  1. Der Preis für jedes Produkt ist zum Zeitpunkt der Bestellungsaufgabe verbindlich.

  1. Der Produktpreis umfasst keine Versandkosten, die zusätzlich während des Bestellvorganges angegeben und hinzugefügt werden.

  1. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Preise der Waren im Angebot des Online-Shops zu ändern, neue Produkte in das Angebot des Online-Shops einzuführen, Werbeaktionen auf der Website des Online-Shops durchzuführen und zu stornieren oder Änderungen vorzunehmen.

  VIII. Zahlungsarten

  1. Der Kunde kann seine Bestellung abschließen, indem er eine der folgenden Zahlungsmethoden auswählt:

  • Überweisung (Vorauszahlung) auf das Bankkonto des Online-Shops: Idea Bank 94 1950 0001 2006 1114 4040 0002,

  • schnelle und sichere DotPay-Zahlungen,

  • Barzahlung bei Lieferung (nach Wahl der Option: Zahlung per Nachnahme),

  IX. Annahme und Bearbeitung der Bestellung

  1. Die Bestellungsaufgabe ist auf der Shop-Website 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche möglich. Bestellungen, die an Feiertagen aufgegeben werden, werden am ersten Werktag nach diesem Zeitraum bearbeitet.

  1. Um einen Verkaufsvertrag abzuschließen, muss der Kunde mindestens die wesentlichen Bestimmungen des Kaufvertrages, d.h. den Vertragsgegenstand und den Preis, bestimmen.

  1. Sofort nach der Bestellungsaufgabe erhält der Kunde eine automatische Antwort per E-Mail, die die Annahme der Bestellung bestätigt. An die E-Mail-Adresse des Kunden wird eine Mitteilung gesendet, die Folgendes enthält:

  • eine Erklärung des Verkäufers über den Eingang der Bestellung,

  • alle relevanten Elemente der Bestellung,

  1. Nach Erhalt der Erklärung des Verkäufers über die Annahme der Bestellung durch den Kunden kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer zustande.

  1. Bei der Bestellung mit der Zahlung per Nachnahme als Zahlungsmethode muss die Bestellung vom Kunden in der vom Online-Shop in der E-Mail angegebenen Weise oder in der anderen vom Online-Shop bestimmten Weise bestätigt werden.

  1. Telefonische Bestellungen können an Werktagen von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) in der Zeit von 9.00 bis 17.00 unter der Telefonnummer 81 443 88 21 aufgegeben werden.

  1. Bei der telefonischen Bestellung wird der Kunde gebeten, die zur Ausführung der Bestellung erforderlichen Daten, insbesondere Name und Vorname, Telefonnummer und Anschrift, anzugeben. Der Kundendienst des Online-Shops informiert den Kunden über die Gesamtkosten der Bestellung, einschließlich etwaiger Versandkosten, stellt die wichtigsten Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor und informiert über den weiteren Bestellablauf.

  1. Jede ausgeführte Bestellung wird durch einen Kaufbeleg (Mehrwertsteuerrechnung) bestätigt.

  1. Wenn der Online-Shop die Bestellung aufgrund der Nichtverfügbarkeit des Artikels nicht bearbeiten kann, wird er den Kunden unverzüglich benachrichtigen und den gesamten von ihm erhaltenen Betrag erstatten.

  1. Der Verkäufer gibt die Zahlung spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss zurück. Der Kunde kann nach Absprache mit dem Verkäufer über eine andere Art der Bestellungsausführung entscheiden (Teilausführung der Bestellung, Verlängerung der Wartezeit).

  X. Lieferung von Waren

  1. Die Lieferung erfolgt innerhalb Polens durch Lieferanten, d.h. die Kurierdienste UPS und DHL. Bei Lieferung ins Ausland werden die Versandkosten mit dem Kunden individuell vereinbart.

  1. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden im Bestellformular angegebene Adresse. Der Kunde kann auch eine andere Lieferadresse wählen, indem er bei der Bestellung die erforderlichen Lieferdaten angibt. Für Personen, die ein Paket am Arbeitsplatz entgegennehmen möchten, empfehlen wir, den Firmennamen anzugeben. Dies ermöglicht es dem Kurier, im Falle der gleichen Adresse, den Lieferort schnell zu identifizieren und somit das Paket schneller zuzustellen. Bitte achten Sie besonders auf die korrekte Eingabe Ihrer Adressdaten im Bestellformular.

  1. Die Lieferung erfolgt an Werktagen von Montag bis Freitag in den vom Lieferanten (Kurierdiensten UPS und DHL) angegebenen Zeiten. Bitte beachten Sie, dass unsere Lieferanten nicht an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen arbeiten. Die Lieferzeit per Kurier beträgt in der Regel 24 bis 48 Stunden. Es kann manchmal vorkommen, dass die Lieferzeit aus objektiven Gründen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, etwas überschritten wird.

  1. Ein Dokument, das den Abschluss des Kaufvertrages bestätigt (Mehrwertsteuerrechnung), ist der Sendung beigefügt.

  1. Der Verkäufer wird alle Anstrengungen unternehmen, um die Lieferzeit so kurz wie möglich zu halten, jedoch hat der Verkäufer bei einer telefonischen Bestellung oder einer Bestellung auf der Website des Online-Shops (bei der Vorauszahlung auf das Konto) das Recht, die Lieferung der Ware zurückzuhalten, bis die Zahlung auf seinem Bankkonto verbucht ist.

  XI. Widerrufsrecht

  1. Hat der Kunde, der auch ein Verbraucher im Sinne von Art. 22[1] des Bürgerlichen Gesetzbuches vom 23. April 1964 (Gesetzblatt Nr. 16, Punkt 93, mit späteren Änderungen) ist, einen Fernabsatzvertrag abgeschlossen, kann er gemäß dem Gesetz vom 31. Mai 2014 über Verbraucherrechte diesen Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen, indem er binnen vierzehn Tagen eine entsprechende schriftliche Erklärung abgibt.

  1. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die schriftliche Erklärung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Eine schriftliche Erklärung über die Ausübung des Widerrufsrechts sollte an die E-Mail-Adresse: biuro@hepatica.pl oder per Post an die Adresse des Verkäufers: HEPATICA Sławomir Rasiński, Nasutów 164, 21-025 Niemce geschickt werden.

  1. Im Falle eines wirksamen Widerrufes gilt der Vertrag als nichtig. Der Kunde ist verpflichtet, das gekaufte Produkt unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen zurückzugeben. Die Ware sollte in unverändertem Zustand zurückgeschickt werden.

  1. Die Ware sollte in unverändertem Zustand an folgende Adresse: HEPATICA Sławomir Rasiński, Nasutów 164, 21-025 Niemce zurückgeschickt werden.

  1. Der Kunde, der sein Widerrufsrecht wahrnimmt, trägt die direkten Kosten für die Rücksendung der Ware an den Verkäufer.

  1. Der Online-Shop holt keine vom Käufer auf Kosten des Online-Shops zurückgeschickten Pakete ab.

  1. Der Online-Shop hat den Betrag für zurückgeschickte Produkte (Gesamtbetrag für Produkte + Versandkosten an den Kunden) binnen vierzehn Kalendertagen zurückzuzahlen.

  2. Der Kunde kann angeben, in welcher Form diese Rückerstattung erfolgen soll (z.B. Überweisung auf das angegebene Bankkonto).

  1. Die Widerrufsfrist endet nach Ablauf von 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat.

  XII. Reklamationen

  1. Reklamationen von bestellten Waren wegen Nichteinhaltung des Vertrages können telefonisch oder per Fax an das Kundendienstbüro unter der Telefon-/Faxnummer 81 443 88 21, schriftlich an die E-Mail-Adresse: biuro@hepatica.pl, oder per Post an die Adresse: HEPATICA Sławomir Rasiński, Nasutów 164, 21-025 Niemce gemeldet werden.

  1. Die reklamierte Ware muss zusammen mit dem Kaufbeleg (Mehrwertsteuerrechnung) und der Reklamationsmeldung an die Adresse des Verkäufers geliefert werden, bestehend aus den folgenden Angaben:

  • Vor- und Nachname des Kunden sowie seine Wohnadresse und seine Telefonnummer,

  • Name und Menge der reklamierten Waren,

  • Begründung der Reklamation: Beschreibung des Mangels, Umstände und Datum seiner Feststellung,

  • Bankkontonummer, an die die Zahlung überwiesen wird (Preis der Waren zusammen mit den Versandkosten), wenn der Online-Shop die Reklamation annimmt und wenn der Shop dem Käufer nicht den vollen Wert zurückgibt.

  • Unterschrift des Kunden.

  1. Die Reklamationen von Lebensmitteln wie Nahrungsergänzungsmitteln, Lebensmitteln für besondere Ernährungszwecke können vom Käufer innerhalb von 3 Tagen nach dem Öffnen der Verpackung im Falle von vorverpackten Waren im Sinne von Art. 2 Punkt 15 des Gesetzes vom 6. September 2001 über vorverpackte Waren (Gesetzbuch Nr. 128, Pos. 1409), gekennzeichnet mit dem Verbrauchsdatum oder Mindesthaltbarkeitsdatum, gemäß den Bestimmungen des Gesetzes vom 25. August 2006 über die Lebensmittel- und Ernährungssicherheit (konsolidierter Text vom 29. Juni 2010 (Gesetzbuch Nr. 136, Pos. 914)) gemeldet werden. Die Reklamation von vertragswidrigen Waren sollte spätestens zum Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums der Ware oder ihres Verbrauchsdatums erfolgen.

  1. In anderen Fällen sollte die Reklamation innerhalb von zwei Monaten nach der Feststellung der Vertragswidrigkeit der Ware gemeldet werden.

  1. Zur Wahrung der Reklamationsfrist reicht es aus, die Reklamationsmeldung, die Ware und den Kaufbeleg (Mehrwertsteuerrechnung) vor dem Ablauf der Reklamationsfrist abzusenden.

  1. Der Online-Shop holt keine vom Käufer auf Kosten des Online-Shops zurückgeschickten Pakete mit der Reklamationsmeldung ab.

  1. Reklamationen werden innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Reklamation zusammen mit der reklamierten Ware und dem Kaufbeleg (Mehrwertsteuerrechnung) berücksichtigt. Die Kosten für die Rücksendung der reklamierten Ware an den Verkäufer, die dem billigsten Kurierpaket entsprechen, gibt der Online-Shop innerhalb von 5 Werktagen nach Annahme der Reklamation zurück.

  1. Der Online-Shop haftet nicht für Mängel der Ware, die durch das Verschulden des Käufers oder eines anderen Benutzers der Ware verursacht wurden, die sich u.a. aus der Nichtbeachtung der vom Hersteller oder Händler von Waren bestimmten Bedingungen für die Verwendung und Lagerung von Waren ergeben.

  XIII. Reklamationen bei beschädigten Sendungen

  1. Der Kunde (oder eine von ihm bestimmte Person, z.B. im Formular „Lieferung an eine andere Adresse“) muss zum Zeitpunkt der Abholung den Zustand der Sendung und deren Inhalt in Anwesenheit des Kuriers überprüfen.

  1. Bei Beschädigung der Sendung sowie Beschädigung oder Verlust ihres Inhalts ist der Kunde (oder eine zur Abholung berechtigte Person) verpflichtet, in Anwesenheit des Kuriers einen Schadensbericht zu erstellen. In diesen Fällen ist der Schadensbericht eine Grundlage für die Berücksichtigung der Reklamation für den Verkäufer.

  1. Der Käufer sollte den Verkäufer darüber unverzüglich per Telefon benachrichtigen: Kundendienstbüro – Tel. 81 443 88 21 und eine entsprechende Erklärung zusammen mit der Kopie des Schadensberichtes an die E-Mail-Adresse: biuro@hepatica.pl oder per Post an die Adresse: HEPATICA Sławomir Rasiński, Nasutów 164, 21-025 Niemce senden.

  1. Die beschädigte Ware wird vom Verkäufer gegen eine neue, vollwertige Ware ausgetauscht und wenn dies nicht mehr möglich ist (zum Beispiel aufgrund von Lieferengpässen), erstattet der Online-Shop dem Käufer das Äquivalent der beschädigten Ware und der Versandkosten.

XIV. Kündigung des Vertrages zur Erbringung elektronischer Dienstleistungen (gilt nicht für Bestellungen/Kaufverträge)

  1. Jede Vertragspartei kann den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen unter Wahrung der Rechte, die die andere Vertragspartei vor Beendigung des Vertrages erworben hat, und unter Einhaltung der nachstehenden Bestimmungen kündigen.

  1. Der Kunde, der sich registriert hat, kündigt den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen, indem er den Verkäufer auffordert, das Kundenkonto zu löschen. Dies geschieht mit einem beliebigen Fernkommunikationsmittel, das es dem Verkäufer ermöglicht, sich mit der Willenserklärung des Kunden vertraut zu machen, z.B. durch Senden einer Mitteilung an die E-Mail-Adresse: biuro@hepatica.pl, an die Faxnummer: 81 443 88 21, oder per Post an die Adresse: HEPATICA Sławomir Rasiński, Nasutów 164, 21-025 Niemce.

  1. Der Verkäufer kündigt den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen, indem er dem Kunden eine entsprechende Willenserklärung an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse sendet.

  XV. Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kunden, die gleichzeitig keine Verbraucher sind.

  1. Die Gewährleistung ist ausgeschlossen.

  1. Die Bestimmungen des Punktes 8 gelten nur für Kunden, die keine Verbraucher im Sinne von Art. 22[1] des Bürgerlichen Gesetzbuches vom 23. April 1964 (Gesetzblatt Nr. 16, Punkt 93, mit späteren Änderungen) sind.

  XVI. Schlussbestimmungen und Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Die mit dem Online-Shop abgeschlossenen Verträge werden in Übereinstimmung mit polnischem Recht und in polnischer Sprache abgeschlossen.

  1. Mit der Bestellungsaufgabe im Online-Shop akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

  1. Für alle Angelegenheiten, die nicht durch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt sind, gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches vom 23. April 1964 (Gesetzblatt Nr. 16, Pos. 93, mit späteren Änderungen); des Gesetzes über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen vom 18. Juli 2002 (Gesetzblatt Nr. 144, Pos. 1204, mit späteren Änderungen); des Gesetzes über den Schutz der Verbraucherrechte und die Haftung für den durch ein gefährliches Produkt verursachten Schaden vom 2. März 2000 (Gesetzblatt Nr. 22, Pos. 271, mit späteren Änderungen); des Gesetzes über besondere Bedingungen für den Verbrauchsgüterkauf und die Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuches vom 27. Juli 2002 (Gesetzblatt Nr. 141, Pos. 1176, mit späteren Änderungen) und andere relevante Bestimmungen des polnischen Rechtes.

  1. Alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Erfüllung des Vertrages werden gütlich beigelegt. Das für die Beilegung von Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen geltende Recht ist das polnische Recht.

  1. Alle Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der gleichzeitig ein Verbraucher im Sinne von Art. 22[1] des Bürgerlichen Gesetzbuches vom 23. April 1964 (Gesetzblatt Nr. 16, Pos. 93, mit späteren Änderungen) ist, unterliegen den zuständigen Gerichten nach den Bestimmungen der Zivilprozessordnung vom 17. November 1964 (Gesetzblatt Nr. 43, Pos. 296, mit späteren Änderungen).

  1. Alle Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der gleichzeitig kein Verbraucher im Sinne von Art. 22[1] des Bürgerlichen Gesetzbuches vom 23. April 1964 (Gesetzblatt Nr. 16, Pos. 93, mit späteren Änderungen) ist, unterliegen dem für den Sitz des Verkäufers zuständigen Gericht.

  1. Alle Bestellungen, die vom Verkäufer zur Ausführung vor dem Datum der Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen angenommen wurden, werden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeführt, die zum Zeitpunkt der Aufgabe der Bestellung vom Kunden gelten.

  1. Der Online-Shop behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ändern zu können, insbesondere in den folgenden Fällen:

  • Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen zum Verbraucherrecht und elektronischen Handel,

  • Änderungen der Zahlungsarten,

  • Änderungen der Versandart,

  • Änderungen der Rechtsform des Unternehmens

  1. Der Online-Shop verpflichtet sich, die Kunden auf der Startseite der Website des Online-Shops über jede Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Angabe des Datums, ab dem die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten werden, zu informieren.

  1. Alle Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verkaufsbedingungen gelten ab dem Datum ihrer Veröffentlichung auf der Website des Online-Shops.

 

  Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 28.12.2014 in Kraft und gelten für alle nach diesem Datum aufgegebenen Bestellungen.